Aktionsbündnis Courage Logo
Presse   Aktion   Infos   Geschichtswerkstatt   Kultur   Chronik   Umfrage   Links   Über uns   Kontakt   Impressum  
Aktuelles für Pößneck       Newsletter       Radiobeiträge       Aus eigener Feder      
 
Presseartikel vom 18.11.2009 aus der OTZ.
 
Pößneck ist überall
Von Peter Cissek
 
Hört denn das bloß nie auf, werden sich viele Einwohner fragen. Nachdem es vergangenes Wochenende nicht zum NPD-Aufmarsch in Pößneck gekommen war, soll der braune Spuk an diesem Freitag nachgeholt werden. Speziell auf dem Kieker haben die Neonazis inzwischen Bürgermeister Michael Modde, weil er das Schützenhaus des verstorbenen NPD-Bundesvize Jürgen Rieger hat versiegeln lassen. Nun wollen sie das Stadtoberhaupt nicht mehr in Ruhe lassen und am Freitagabend wiederholt vor sein Wohnhaus ziehen, dieses Mal sogar mit einem Lautsprecherwagen. Das geht zu weit.
 
Unabhängig davon hat die Kreissynode die evangelischen Christen dazu aufgerufen, mit aller Deutlichkeit rechtsextremistischem Gedankengut zu widersprechen, sich aktiv und gewaltfrei gegen Rechts zu engagieren. Doch nicht nur Gläubige sollten am Freitag ab 19 Uhr bei der Gegendemonstration Gesicht zeigen, sondern auch Mitglieder von Vereinen, Bürger, Bürgermeister, Stadt- und Gemeinderäte ebenso aus anderen Orten und Städten des Landkreises. Sie sollten Modde und Pößneck den Rücken stärken. Denn es hätte auch jeden anderen Ort treffen können.
 

ZURÜCK