Aktionsbündnis Courage Logo
Presse   Aktion   Infos   Geschichtswerkstatt   Kultur   Chronik   Umfrage   Links   Über uns   Kontakt   Impressum  
Aktuelles für Pößneck       Newsletter       Radiobeiträge       Aus eigener Feder      
 
Presseartikel vom 02.09.2009 aus der OTZ.
 
Podiumsgespräch zum 12. September im Rathaus
Stadt und Polizei informieren am Montag
 
Pößneck (OTZ/mko). Im Saal des Pößnecker Rathauses findet am Montag um 19 Uhr ein "Podiumsgespräch mit offener Bürgerfragerunde" zum 12. September in Pößneck statt. Das teilte das Bildungswerk Blitz e. V. mit und bestätigte Bürgermeister Michael Modde. In der Veranstaltung wird er ebenso referieren wie der Jenaer Oberbürgermeister Albrecht Schröter und der emeritierte Oberkirchenrat Peter Zimmermann vom Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Jena sowie namentlich nicht genannte Vertreter der Polizeidirektion Saalfeld und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Thüringen Mobit. Die Veranstaltung wird vom Blitz e. V. moderiert. Ein Info-Abend zum 12. September, der für den 9. September in der Jüdeweiner Kirche angekündigt wurde (OTZ vom 25. August), hat sich damit erledigt.
 
Nachdem der Mobit e. V. allgemein über die Hintergründe und Ziele des so genannten Festes der Völker der NPD am 12. September in Pößneck informiert habe, werde Schröter über die Jenaer Erfahrungen mit dieser Neonazi-Veranstaltung und die Bedeutung der Zivilcourage in diesem Fall sprechen. Zimmermann soll anschließend über die Sitzblockaden als besondere Form der Zivilcourage sprechen. Modde soll die Maßnahmen der Stadt am übernächsten Samstag vorstellen und die Polizei ihr Sicherheitskonzept. Anschließend soll das Podium die noch offenen Fragen der Bürger beantworten.
 

ZURÜCK