Aktionsbündnis Courage Logo
Presse   Aktion   Infos   Geschichtswerkstatt   Kultur   Chronik   Umfrage   Links   Über uns   Kontakt   Impressum  
Aktuelles für Pößneck       Newsletter       Radiobeiträge       Aus eigener Feder      
 
Presseartikel vom 15.12.2008 aus der OTZ.
 
Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit
Aktionstag "Courage" des VfB 09 Pößneck soll keine Eintagsfliege bleiben
 
Pößneck (rd). Zum Abschluss der Hinrunde in der Fußball-Oberliga veranstaltete der VfB 09 Pößneck am Samstag seinen 1. Aktionstag "Courage". Unter dem Motto "Wir zeigen Rassismus die Rote Karte" gab es mehrere Angebote im Sportpark Warte.
 
"Der Aktionstag soll keine Eintagsfliege gewesen sein. Wir wollen auch in der Rückrunde und später Zeichen gegen Fremdenfeinlichkeit setzen", sagte Björn Krügel, Verantwortlicher für Marketing und Presse beim VfB 09.
 
Schon zum gewohnten Bild im Stadion gehören Aktions-Trikots mit dem Logo der Kampagne gegen Fremdenfeindlichkeit. Einer der Träger am Samstag war Uwe Hüttner. Der Vorsitzende des VfB-Fanclubs hatte sich damit den Eintritt für das Oberligaspiel gegen Markranstädt gespart. Das Pößnecker Aktionsbündnis Courage (ABC) hatte als Partner des VfB 09 einen Informationsstand aufgebaut und zu der bundesweiten Aktion "Gesicht zeigen" eingeladen. Zuschauer hatten sich fotografieren und ihr Konterfei auf einer Aktionswand mit einem passenden Spruch platzieren lassen.
 
Auch am Samstag gab es wieder das Torwandschießen des ABC und des VfB 09. Die Initiative und der Verein stehen für ein Novum in der Oberliga-Saison 2008/2009: In Kooperation mit der Kreissparkasse Saale-Orla, der Stadt Pößneck und der Fa. Cabka aus Weira haben sie es erreicht, dass die Spieler des Oberligisten mit dem Schriftzug "Courage" auf ihren Trikots auflaufen und damit ein Zeichen gegen Gewalt und Rechtsradikalismus im Sport und speziell im Fußball setzen.
 

ZURÜCK