Aktionsbündnis Courage Logo
Presse   Aktion   Infos   Geschichtswerkstatt   Kultur   Chronik   Umfrage   Links   Über uns   Kontakt   Impressum  
Aktuelles für Pößneck       Newsletter       Radiobeiträge       Aus eigener Feder      
 
Presseartikel vom 10.03.2008 aus der OTZ.
 
Polizei muss Linke von den Rechten trennen
Aufregung am Kaufland-Parkplatz in Pößneck
 
Pößneck (OTZ/mko). Am Freitag um etwa 23 Uhr hatten sich Gruppen linker und rechter Jugendlicher auf dem Kaufland-Parkplatz in Pößneck zu einer Auseinandersetzung getroffen. Die Polizei konnte offenbar Schlimmeres verhindern: Nachdem die beiden Gruppen getrennt werden konnten und die Personalien aufgenommen waren, wurden all den aufgeregten jungen Leuten Platzverweise erteilt. Kurz nach Mitternacht sei wieder Ruhe gewesen, zumindest auf dem Parkplatz. Die Polizeistation Pößneck bestätigte gestern den Vorfall auf Anfrage und sprach von etwa 20 Beteiligten, die jeweils zur Hälfte den beiden Lagern zuzuordnen waren. Streit hätten nicht nur Jugendliche aus Pößneck gesucht, auch aus Dörfern der Gemeinden Krölpa und Unterwellenborn sowie der Verwaltungsgemeinschaften Oppurg und Seenplatte sahen sich welche auf den Plan gerufen.
 
Dem Treffen sei ein Zwischenfall im Kaufland selber um etwa 19 Uhr vorausgegangen. Angaben der Polizeistation zufolge, habe ein 22-jähriger Anhänger der linken Szene einen 19-Jährigen aus dem rechten Spektrum beleidigt. Daraufhin sei es zu einer Schubserei gekommen, bei der auch ein Warenträger beschädigt worden wäre. Nachdem der Sicherheitsdienst des Marktes die Streithähne trennen konnte, kümmerte sich die Polizei um die Beiden. Gegen den 22-Jährigen werde wegen des Verdachts der Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung ermittelt.
 
ZURÜCK